Machbarkeitsstudie für den Tunnel verzögert sich

Machbarkeitsstudie für den Tunnel verzögert sich

Machbarkeitsstudie für den Tunnel verzögert sich 1632 952 Deutsche Schienenhilfe

Die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser (FDP) ist enttäuscht, dass sich die Machbarkeitsstudie für die Tunnel-Umgehung der Bahnstrecke zum Mittelrhein verspätet.

„Seit Jahren werden die Anwohner immer wieder hingehalten. Dann hieß es im August 2020, die Studie würde Ende 2021 vorliegen. Nun werden wir erneut vertröstet – auf das Jahr 2022. Ich befürchte, dass dies nicht die letzte Verschiebung sein wird.“

Das Jahr 2022 nennt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Anfrage von Weeser an die Bundesregierung. Weeser fragt sich, wie ernst es der Bundesregierung wirklich ist mit dem Lärmschutz. Denn es werden auch zu wenige Lärmschutzwände gebaut, außerdem wurde die Verhängung von Sanktionen bei Verstößen gegen das Schienenlärmschutzgesetz ausgesetzt.