„Pro Rheintal“ fordert 50 km/h maximal im Mittelrheintal

„Pro Rheintal“ fordert 50 km/h maximal im Mittelrheintal

„Pro Rheintal“ fordert 50 km/h maximal im Mittelrheintal 1913 1025 Deutsche Schienenhilfe

In einem ZDF-Interview hat sich Frank Gross, Vorsitzender des Bürgernetzwerks „pro Rheintal“ für einen besseren Schutz vor Schienenlärm ausgesprochen. Unter anderem forderte er, dass auch Züge die Geschwindigkeitsbegrenzung, die für andere Fahrzeuge gilt, einhalten müssen: 50 km/h.

Auf eine Ausweichstrecke zwischen Mainz-Bischofsheim und Sankt Augustin könne man nicht warten. Bis diese fertig ist, werden in der Tat Jahrzehnte vergehen. Es muss JETZT eine Lösung für die Menschen vor Ort kommen.

Der Bahnlärm führt zu Schlaf- und Konzentrationsstörungen, wie eine neue Studie belegt. Außerdem gibt es Angststörungen.

ZDF Videobeitrag (ca. 6 Minuten):  https://twitter.com/ZDFhessen/status/1483432357898199044