Literaturclub der Jungen Schienenhilfe

Literaturclub der Jungen Schienenhilfe

Literaturclub der Jungen Schienenhilfe 1138 1800 Deutsche Schienenhilfe

Junge Engagierte in der Deutschen Schienenhilfe haben einen Literaturclub gegründet, bei dem sie einmal im Monat per Teams über ein fiktionales Buch sprechen wollen. Die Werke können aus allen Genres sein (auch Comics). Einziger Bedingung: Der Inhalt des Romans bezieht sich, zumindest zum Teil, auch auf Schienen oder/und eine (Eisen)Bahn!

Start ist am Donnerstag, 17. Februar, 18 – 19.30 Uhr.

Thema:
Dmitry Glukhovsky: „Outpost – Der Posten“ – ein postapokalyptisches Szenario, das in Russland spielt. Rund 200 Menschen leben – nach einem großen Krieg – an einem Außenposten an einer Grenze, die an einem vergifteten Fluss liegt. Sie bewachen die Brücke, die man nicht betreten darf. Auf der Brücke liegen Gleise. Wird eines Tages ein Zug kommen?

Rezension:

https://www.phantastik-couch.de/titel/12386-outpost-der-posten/

Heyne Verlag, München 2021 • 416 Seiten • 15,99 Euro

Beim Literaturclub können alle Interessierte zwischen 16 und 30 Jahren mitmachen.

Anmeldung ist erforderlich – bitte beim Sprecherteam.