Aktuelle Themen

„Pro Rheintal“ fordert 50 km/h maximal im Mittelrheintal 1913 1025 Deutsche Schienenhilfe

„Pro Rheintal“ fordert 50 km/h maximal im Mittelrheintal

In einem ZDF-Interview hat sich Frank Gross, Vorsitzender des Bürgernetzwerks „pro Rheintal“ für einen besseren Schutz vor Schienenlärm ausgesprochen. Unter anderem forderte er, dass auch Züge die Geschwindigkeitsbegrenzung, die für andere Fahrzeuge gilt, einhalten müssen: 50 km/h. Auf eine Ausweichstrecke zwischen Mainz-Bischofsheim und Sankt Augustin könne man nicht warten. Bis diese fertig ist, werden in…

weiterlesen
Englisch als gemeinsame europäische Sprache der Triebfahrzeugführer 1200 838 Deutsche Schienenhilfe

Englisch als gemeinsame europäische Sprache der Triebfahrzeugführer

Die Deutsche Schienenhilfe hat sich im Rahmen einer Konsultation der EU für Englisch als gemeinsame europäische Sprache der Triebfahrzeugführer ausgesprochen. Kenntnisse im Rahmen von B1 im Englischen sollten für den grenzüberschreitenden Verkehr reichen. Ähnlich wie im Luftverkehr sollte Englisch auch die Sprache sein, die bei Unfällen gesprochen wird. Ohne entsprechende Spracherleichterungen wird es immer schwieriger…

weiterlesen
Deutsche Schienenhilfe im neuen Lobbyregister eingetragen 1920 1280 Deutsche Schienenhilfe

Deutsche Schienenhilfe im neuen Lobbyregister eingetragen

Das neue Jahr 2022 bringt neue Vorschriften zur Arbeit von Nichtregierungsorganisationen. Die Eintragung in einem „LobbyRegister“ ist nun in vielen Fällen Pflicht. Wir haben diese Prozedur als Schienenhilfe bereits durchlaufen, damit wir uns weiter mit unseren Anliegen an Politiker:innen wenden können. Wir sind also nun eingetragen im seit 2022 existierenden Lobbyregister für die Interessenvertretung gegenüber…

weiterlesen
„Tatort“ aus Rosenheim zeigt Lärmbelastung durch Güterzüge 1200 800 Deutsche Schienenhilfe

„Tatort“ aus Rosenheim zeigt Lärmbelastung durch Güterzüge

Die Deutsche Schienenhilfe weist auf die jüngste Tatort-Folge hin, die im Kreis Rosenheim spielte. Dort ist die Belastung durch Schienenlärm besonders groß. Das wird im Tatort als „Leitmotiv“ auch immer wieder hervorgehoben. Die Gruppe Bayern der Schienenhilfe hat immer wieder auf die immensen Lärmprobleme im Inntal hingewiesen. Im Tatort war dies nun für ganz Deutschland…

weiterlesen
Neuer Verkehrsminister: Gratulation an Volker Wissing 880 885 Deutsche Schienenhilfe

Neuer Verkehrsminister: Gratulation an Volker Wissing

Die Deutsche Schienenhilfe gratuliert dem FDP-Politiker Volker Wissing und wünscht ihm alles Gute in seinem neuen Amt als Bundesminister für Verkehr und Digitales. „Wir erwarten von einem rheinland-pfälzischen Politiker, der die Lärmproblematik an den Beispielen Rheintal und Mosel gut kennt, neue Impulse im Schienengüterverkehr. Außerdem hoffen wir, dass sich Wissing, wie im Koalitionsvertrag vereinbart, für…

weiterlesen
Abgesagt wegen Corona: Adventstreffen am 3. Dezember 2021 1920 1145 Deutsche Schienenhilfe

Abgesagt wegen Corona: Adventstreffen am 3. Dezember 2021

Leider müssen wir unser Adventsreffen in Bad Breisig absagen. Es wäre zu risikoreich, 35 Personen zusammentreffen zu lassen (das ist der Anmeldestand am 23.11.2021). Die Pandemie verlangt, dass wir Kontakte reduzieren. An diese Empfehlung des RKI halten wir uns. Aufgehoben ist nicht aufgeschoben – 2022 holen wir unser Treffen nach! Also: Am 3. Dezember 2021…

weiterlesen